Anzeige ab 99 euro schalten

Berufskraftfahrer - Ausbildung und Beruf - Tariflohn

Die Ausbildung zum Lkw Fahrer

Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer dauert drei Jahre und schließt mit einer Prüfung ab. Neben der schulischen Ausbildung steht die Praxis in einem Lehrbetrieb an erster Stelle. Voraussetzung für den Beruf ist ein guter Haupt- oder Realschulabschluss. In der theoretischen Ausbildung erfolgt das Vermitteln von Grundkenntnissen der Logistik und betrieblichen Planung sowie Wirtschafts- und Sozialkunde. Der praktische Teil beinhaltet ein Fahrtraining auf verschiedenen Sattelkraftfahrzeugen der Klasse CE. Ziel ist es, das Fahrzeug sicher und wirtschaftlich durch den Verkehr zu führen.



LKW Fahrer Job finden

oder

LKW Fahrer Stellenanzeige schalten





Darüber hinaus erhalten die zukünftigen Berufskraftfahrer Fähigkeiten und Fertigkeiten zum richtigen Be- und Entladen der Fahrzeuge und das Beheben kleinerer Pannen vermittelt. Neben perfektem Deutsch in Wort und Schrift sind Grundkenntnisse in Englisch von Vorteil. Das Entgelt (Tarif Lohn Berufskraftfahrer Azubi) liegt im ersten Lehrjahr zwischen 574 und 626, im zweiten Lehrjahr zwischen 633 und 685 und im Dritten bei 686 bis 742 Euro. Nach erfolgreicher Ausbildung liegt der Lkw Fahrer Verdienst bei 1.300 Euro und darüber. Je nach Region, Unternehmen und persönlichem Engagement kann sich der monatliche Kraftfahrer Verdienst erhöhen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Aufnahme eines Studiums oder des Erwerbs weiterer Qualifikationen zum Befördern von Personen oder gefährlichen Gütern. Nach einem Einstiegsgehalt erhöht sich der Berufskraftfahrer Verdienst mit zunehmender Berufserfahrung.

Tariflohn - LKW Fahrer Ausbildung

Berufskraftfahrer-Ausbildung-Tariflohn-Lkw-Fahrer

Das Berufsbild eines Berufskraftfahrers


Berufskraftfahrer sind vorwiegend bei Speditionen, Taxi- und Reisebusunternehmen sowie Kurierdiensten angestellt und arbeiten im Güter- und Personenverkehr. Darüber hinaus beschäftigen Unternehmen der Baubranche sowie Betriebe der Getränkeherstellung eigene Berufskraftfahrer für den Transport ihrer Waren. Ein weiteres Arbeitsfeld ist die Abfallwirtschaft in den Städten und Kommunen.

Laut dem Berufsausbildungsgesetz (BbiG) ist Berufskraftfahrer ein Ausbildungsberuf. Dieser erfordert bundesweit eine dreijährige Ausbildung in der Industrie oder dem Handel. Eine Besonderheit stellt der Personen- und Gefahrguttransport dar, für den der Berufskraftfahrer eine zusätzliche Ausbildung mit eigener Abschlussprüfung benötigt. Voraussetzung für die Tätigkeit ist Flexibilität, körperliche Belastbarkeit und die Bereitschaft, auch an Sonn- und Feiertagen zu arbeiten. Neben einem Führerschein der Klasse CE benötigt ein Berufskraftfahrer bei Bedarf weitere Befähigungsnachweise wie Stapler- und Kranschein oder die Erlaubnis zum Transport gefährlicher Güter. Technisches Verständnis, Termintreue und eine gute zwischenmenschliche Kommunikation zeichnen den Berufskraftfahrer aus.

Auch interessant: LKW Fahrer Spesen und Berufskraftfahrer Gehalt Infografik



UPDATE (Januar 2015) Aus aktuellem Anlass, haben wir uns einmal mit dem Thema Mindestlohn beschäftigt. Hier geht's zum Artikel: Mindestlohn für LKW Fahrer



LKW Fahrer Job finden

oder

LKW Fahrer Stellenanzeige schalten