Anzeige ab 99 euro schalten
Werbung




Lohn/Gehaltsvergleich Kraftfahrer Deutschland/Niederlande

Dank der EU und dem allgemeinen Fall aller europäischen Grenzen suchen Transportunternehmen aus den Nachbarländern deutsche LKW-Fahrer und bauen auf deren Erfahrungen. Allen voran sind es die Niederlande, die beispielsweise für Blumentransporte deutsche Kraftwagenfahrer für ihre niederländisch-deutsche Route bevorzugen, die häufig an der Blumenversteigerungsstätte Aalsmeer beginnt.

Allerdings sind kaum einem deutschen Berufskraftfahrer die Tarifverträge der Niederlande bekannt. Bevor man sich zu einem Vorstellungsgespräch zum niederländischen Chef begibt, ist es daher ratsam, wenn man sich vorab informiert und die Unterschiede zum deutschen Tarifvertrag kennt.



Tarifvertrag für Kraftfahrer in Deutschland?

Der Tarifvertrag für Berufskraftfahrer in Deutschland ist bereits seit dem Jahr 2013 unverändert (Anmerkung: Ja, es gibt einen Tarifvertrag, jedoch ist dieser nur für einen Bruchteil der Fahrer/innen gültig, da die wenigsten Fahrer (nur ca. 20-40 Tausend) von der verdi vertreten werden.). Hierin sind unter anderem auch die Pauschbeträge für Übernachtungskosten und Verpflegungsmehraufwendungen bei Auslandsdienstreisen geregelt, denen die Regelsätze für das Inland zugrunde liegen. Grundsätzlich wird die Höhe durch den Ort bestimmt, den der Berufskraftfahrer noch vor 24 Uhr erreicht. Bei eintägigen Auslandsreisen und für die Rückreisetage wird der Pauschbetrag des letzten Auslandsortes zugrunde gelegt. So liegen die aktuellen Spesensätze in Deutschland bei 8 bis 24 Stunden bei 12 Euro, ab 24 Stunden bei 24 Euro. Wer sich beispielsweise für seinen deutschen Arbeitgeber in die Niederlande begibt, erhält bei minimal 8 Stunden einen Pauschalbetrag für Verpflegungsmehraufwendungen von 31 Euro, bei 24 Stunden sind es 46 Euro. Für Übernachtungskosten werden pauschal 119 Euro erstattet.



Versorgungskosten für Kraftfahrer in Holland

Grundsätzlich sind die herkömmlichen AC-Raststätten entlang der niederländischen Autobahnen sicher nicht die günstigsten. Je nach gewältem Gericht, wie beispielsweise Schnitzel mit Pommes und Cola schon um die 15 – 20 Euro einkalkuliert werden. Allerdings sind auch preisgünstigere Gerichte erhältlich. Wem auf seinem Weg ein Autohof begegnet, wird dort schon deutlich günstiger speisen können, hier sind Preise für das beliebte Schnitzel mit Pommes und Cola von etwa 10 Euro keine Seltenheit. Für den kleinen Hunger zwischendurch werden verschiedene „Broodjes“ angeboten, die zwischen 2,50 Euro und 6 Euro kosten (je nach Belag), eine Cola mit 0,5 l Inhalt ist für rund 2 Euro erhältlich.

Verdienen LKW Fahrer in Holland wirklich so viel mehr?



Wochenverdienst Kraftfahrer Deutschland

Ein Berufskraftfahrer in Deutschland, der von Sonntagabend bis Freitagabend durchgehend unterwegs ist und einen Mindestlohn von 8,50 Euro erhält, wird im Durchschnitt pro Woche 382,50 Euro (45 Stunden. Ohne Zulagen oder Spesen) verdienen. Hinzu kommen pro Tag 24 Euro Spesen, 46 Euro für Verpflegungsmehraufwendungen und 119 Euro für Übernachtungskosten, wenn er sich in den Niederlanden aufhält. Ansonsten werden 20 Euro pro Tag zugrunde gelegt. Dies bedeutet, dass er auf einen Brutto Verdienst von circa 902,50 Euro wöchentlich kommen könnte (!!!), wenn alle Spesen (Man spricht auch von Lkw Fahrer Auslöse ) und Zulagen gemäß den gesetzlichen Richtlinien (es besteht keine Verpflichtung) gezahlt würden.



Beispielgehalt für Kraftfahrer in den Niederlanden

Ein niederländischer Berufskraftfahrer verdient ab diesem Jahr mehr, als in den vorangegangenen Jahren. Dieser Berufsgruppe liegt der Tarifvertrag „CAO Beroepsgoederenvervoer“ zugrunde, der Ende 2014 neu beschlossen wurde. Der neue CAO ist nun vom 01. Januar 2015 bis zum 31. Dezember 2016 gültig. Beschlossen wurde hierbei eine Lohnerhöhung sowie Erhöhung der Zuschläge von 2,25%.



Bei einem niederländischen Kraftfahrer, der von Sonntagabend bis Freitagabend durchgehend unterwegs ist, wird eine 40-Stunden-Woche zugrunde gelegt. Überstunden werden mit 130% vergütet. Wie hoch das Grundeinkommen ist, liegt an der Einstufung in die Lohngruppe, die sich an den Berufsjahren orientiert. Ein Berufskraftfahrer, der also in die Lohngruppe C-1 (mittlere Tarifgruppe) eingeordnet wird, erhält ab dem 01. Januar 2015 einen wöchentlichen Grundlohn von 442,37. Die Überstunden mit 130% betragen 14,38 Euro per Stunde. Die Verpflegungsmehraufwendungen betragen maximal 19,47 Euro pro Mahlzeit. Bei den Übernachtungskosten werden 1,18 Euro pro Stunde am ersten und letzten Tag und für die Tage dazwischen 46,08 Euro pro Tag vergütet.

Rechnet man alles zusammen, kann ein Berufskraftfahrer (Fernverkehr) nach dem niederländischen CAO auf minimal 813,00 Euro pro Woche bei einer 45 Stunden-Woche kommen. Darüber hinaus wird eine zusätzliche Vergütung für beispielsweise Wochenenden „Vergoeding overstaan“ von 19,63 Euro gezahlt.

Wie man sieht, ist der Vergleich von Kraftfahrergehältern in Deutschland und den Niederlanden, doch sehr unübersichtlich, vorallem, wenn man die Spesen und Übernachtungspauschalen hinzurechnet und davon ausgeht, dass ein Fahrer mit Deutschem Vertrag wochenlang nur in den Niederlanden unterwegs ist....

Wir haben die Vergleichsrechnung deshalb einmal auf Mindest- und Durchschnittslohn beschrämkt und zur besseren Vergleichbarkeit die nachstehende Infografik angefertigt.



Fortbildung:

Im CAO (Vertragswerk / Tarif für Berufskraftfahrer in den Niederlanden) ist zudem geregelt, dass bei Schulungen nicht nur die Kosten übernommen werden, sondern diese Zeiten ebenfalls als Arbeitszeit gelten und entsprechend entlohnt werden. ABER: Die Überstundenregelung greift hier nicht. Das bedeutet, werden die Kurse z.B. am Wochenende absolviert, so erhält der Fahrer den üblichen Stundensatz, jedoch keine Zuschläge.


Quelle und Download des niederländischen CAO Tarifs: http://www.fnv.nl/sector-en-cao/alle-caos/caos-vervoer/cao_beroepsgoederenvervoer_over/



Oder gleich alle aktuellen LKW Fahrer Jobs am gewünschten Einsatzort checken.


Zum Vergleich: LKW Fahrer Gehaltsranking in Deutschland

(Brutto ohne Zulagen/Spesen) – Städte (Auswahl)

  1. 2341,09 € – Saarbrücken
  2. 2259,12 € – München ---> Lkw Fahrer gesucht München
  3. 2236,83 € – Stuttgart ---> Lkw Fahrer Jobs Stuttgart
  4. 2088,83 € – Nürnberg ---> Stellenangebote Kraftfahrer Nürnberg
  5. 2086,74 € – Köln ---> Lkw Fahrer gesucht Köln
  6. 2033,08 € – Dortmund ---> Kraftfahrer Jobs Dortmund
  7. 2024,44 € – Frankfurt am Main ---> Lkw Fahrer Jobs Frankfurt
  8. 1884,97 € – Hamburg ---> Stellenangebote Kraftfahrer Hamburg
  9. 1881,76 € – Bremen ---> Berufskraftfahrer Stellenangebote Bremen
  10. 1871,96 € – Kassel
  11. 1757,31 € – Berlin ---> Kraftfahrer Jobs Berlin
  12. 1636,88 € – Leipzig ---> Berufskraftfahrer Stellenangebote Leipzig
  13. 1597,76 € – Rostock