Anzeige ab 99 euro schalten

LKW Diesel: Er ist so sauber und umweltfreundlich wie nie

LKW Fahrer gesucht München, Stellenangebote LKW Fahrer Hamburg, LKW Fahrer Jobs BerlinLasterfahrer Augsburg, BKF Regensburg, Köln, Lastwagenfahrer Stuttgart, Lastkraftwagenfahrer Dortmund, BKF Frankfurt, Speditionsfahrer Kassel, Automobilogistik Bremen, Lkw Fahrer Jobs Nürnberg

Lkw Diesel Tankstelle Preis

 

Der Diesel

ist seit dem Skandal immer noch immer in aller Munde. Beiträge zu Themen wie „Die Lüge vom sauberen LKW“ haben sich in den Köpfen der Menschen festgesetzt und sind dort nur schwer wieder herauszubekommen. Daher möchten wir mit diesem Info-Beitrag über die positiven Entwicklungen in den letzten Monaten berichten und auch davon, warum es sich heute mehr denn je lohnt, LKW-Diesel zu tanken.


Inhaltsverzeichnis: Die wichtigsten Informationen zum LKW-Diesel im Überblick

LKW Diesel - AdBlue - Fahr grün

 

Diesel für LKW sind deutlich sauberer als PKW-Diesel


Nach einer Studie des Forschungsverbundes ICCT sind Diesel-LKWs deutlich sauberer als PKW. Selbst modernste Privatfahrzeuge, die die strengen Euro-6-Werte einhalten, geben mehr Stickoxide an die Umwelt ab als Lastkraftwagen. In Zahlen ausgedrückt, sind das bei PKW rund 500mg und bei modernen Lastern nur 210mg NOx pro Kilometer. Grund genug, den LKW-Diesel noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und die wichtigsten Fragen zum Thema LKW Diesel zu beantworten.

 

Was kostet Lkw Diesel?

 

Aktuell liegen die Preise für LKW Diesel in der Jahresmitte 2018 zwischen 1,23 und 1,27 Euro im Durchschnitt – natürlich immer abhängig von der Tageszeit, der Tankstelle und der Stadt. Beim Vergleich der Preise an der Tankstelle fällt auf, dass LKW-Diesel häufig günstiger ist als PKW-Diesel. Der Grund liegt nicht in der Qualität, sondern in der Besteuerung. LKW-Diesel und PKW-Diesel sind qualitativ absolut gleichwertig. Jedoch wird LKW-Diesel schlichtweg mit weniger Steuern versehen und kann daher auch günstiger angeboten werden.


Wie unterscheidet sich Lkw Diesel von Pkw Diesel?


Um LKW-Diesel von einfachem Kraftstoff zu unterscheiden, wird ihm ein Farbstoff beigemischt. Dadurch kann der Zoll leicht kontrollieren, welcher Kraftstoff getankt wurde. Der Tankstoff selbst unterscheidet sich durch die Additive. LKWs haben eine andere Zugkraft als PKWs – darauf sind auch die Kraftstoffe ausgelegt. Diesel für PKWs ist so zusammengesetzt, dass die Fahrzeuge eine hohe Endgeschwindigkeit erreichen, höhere Drehzahlen und Verdichtungen.


Kann ich mit dem PKW auch LKW Diesel tanken?


Schaden richtet der LKW-Diesel im PKW nicht an. Die Verlockung ist also groß, auch einen PKW mit LKW-Diesel zu betanken. Aber: Das wird PKW-Fahrern natürlich nicht leichtgemacht. Die Zapfpistole für LKW ist deutlich größer, was es meist unmöglich macht, einen PKW damit zu betanken. LKW haben einen größeren Tank, der schnell gefüllt werden muss. Allerdings entfällt oft der Versicherungsschutz, wenn Sie das Fahrzeug falsch betanken. Haben Sie einen Unfall, dann stellt die Polizei schnell fest, dass der falsche Treibstoff getankt wurde. In diesem Fall kann es passieren, dass der Versicherungsschutz nicht gewährleistet wird und Sie den Schaden selbst übernehmen müssen. Noch dazu kann es im Ernstfall passieren, dass Sie eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung bekommen.


Was ist AdBlue?


AdBlue ist ein Stoff, der bei der Reduzierung der Stickoxide im Abgas von Dieselmotoren eine wichtige Rolle spielt. Es handelt sich dabei um eine Harnstofflösung, die sich etwa aus 1/3 Harnstoff und 2/3 Wasser zusammensetzt. Es handelt sich beim Harnstoff nicht um eine organische, sondern um eine synthetische Lösung, die aus Ammoniak und Kohlendioxid hergestellt wird. Bei der Herstellung spielt außerdem Erdgas eine wichtige Rolle – dadurch kann AdBlue nicht als CO2-neutrral ausgezeichnet werden. Trotzdem hat AdBlue einen sehr umweltfreundlichen Einfluss auf die Abgase. Es wird in einen Extra Tank im Auto eingefüllt und von dort in den Abgasstrom gespritzt. Durch chemische Reaktionen werden Stickoxide in harmlosen und für die Umwelt unschädlichen Wasserdampf verwandelt. Bis zu 90 Prozent weniger Stickstoffe werden durch die AdBlue-Technologie im Kfz ausgestoßen.


Wieviel Liter Diesel und AdBlue verbraucht ein 40-Tonner im Schnitt auf 100 Kilometer?


Wir können Ihnen an dieser Stelle keine absoluten Zahlen für DEN Verbrauch eines Diesel-Fahrzeugs nennen, denn dieser schwankt erheblich zwischen den Herstellern. Auch der Bau des LKW ist entscheidend. Ein Kofferaufbau ist wesentlich kraftstoffsparender als ein Planenaufbau. Der Kraftstoffverbrauch ist auch davon abhängig, ob Sie auf gerader Straße oder über Berg und Tal fahren. Der übliche Verbrauch für einen 40-Tonner liegt zwischen 30 und 35 Liter auf 100 Kilometer. Bei ausschließlich gerader Strecke und vorausschauendem Fahren können auch Verbrauchswerte von 20 Litern pro Stunde erreicht werden oder ebenso Spitzenwerte von 40 Litern in bergigen Regionen. Der AdBlue-Verbrauch wird prozentual dazu bestimmt und liegt bei einer modernen SCR-Anlage bei 5 Prozent des Dieselverbrauches in Litern. Nehmen wir einen durchschnittlichen Dieselverbrauch von 35 Litern für einen 40-Tonner an, liegt der AdBlue-Verbrauch bei 1,75 Litern auf 100 Kilometer. Mit einem üblichen 100-Liter-Tank kommen Sie also sehr weit.


LKW-Diesel sparen: Hohe Rabatte für Fuhrunternehmen mit Tankkarten beim Kauf von Diesel und AdBlue


Viele Tankstellen möchten Fuhrparkunternehmen als Kunden für sich gewinnen und sie dazu veranlassen, dass die Fahrer unterwegs nur an ihren Tankstellen anhalten. Als Motivation werden Tankkarten ausgegeben, die Rabatte auf LKW-Diesel und AdBlue einräumen. Jeder Fahrer des Unternehmens bekommt eine Karte, über die er bargeldlos LKW-Diesel und AdBlue tanken kann. Die Tankstelle rechnet den Treibstoffverbrauch dann direkt mit dem Fuhrunternehmen ab und gewährt den vereinbarten Rabatt. Die Angebote werden in der Regel zwischen Fuhrunternehmen und Tankstelle individuell verhandelt und richten sich nach der Größe des Fuhrparks und dem Diesel-Bedarf. Oftmals gibt es Staffellungen, die nach Tankvolumen geordnet sind. Je höher das Tankvolumen im Monat, desto niedriger der Preis für Sprit.  

Diesel Lkw Preis


Welche Vorteile bietet eine betriebseigene Hoftankstelle?


Viele größere Unternehmen haben eine betriebseigene Tankstelle auf Ihrem Firmengelände. Das hat viele Vorteile sowohl für den Unternehmer als auch für die Fahrer. Der Bau einer solchen Tankstelle kann sich schon nach wenigen Jahren amortisieren, denn Sie sparen bei jedem Liter gezapftem LKW-Diesel bares Geld. Örtliche Tankstellen schlagen zum Grundpreis des Diesels natürlich weitere Kosten auf, die bei einer betriebseigenen Tankstelle entfallen. Auch der Zeitaufwand reduziert sich, wenn die LKW gleich vor Ort volltanken und losfahren können. Es entfallen Wartezeiten an der Tankstelle, die Route muss nicht verlassen werden und selbst die Zahlung wird automatisch abgewickelt. Außerdem bleiben Fuhrunternehmen unabhängig von den Öffnungszeiten des öffentlichen Tankstellennetzes und die Flotte ist 24-Stunden am Tag mobil und einsatzbereit. Da die Preise für LKW-Diesel tagesaktuell schwanken, suchen Sie sich für das Nachfüllen des Tankes den besten Zeitpunkt heraus.


Fazit:

Der Dieselmotor ist eine sparsame Alternative zum Benzin. Jenseits des großen Abgas-Skandals gibt es für LKW strenge Normen, die eingehalten werden müssen, damit der LKW überhaupt auf die Straße darf. Um den Ausstoß der gesundheitsschädigenden Stickoxide zu reduzieren, kann ein zusätzlicher AdBlue-Tank installiert werden. Die Umweltbelastung einer ganzen Flotte kann durch die Umwandlung von Stickoxiden in Wasserdampf um bis zu 90 Prozent reduziert werden. Die seit Herbst 2014 gültige Euro-Norm begrenzt den Ausstoß von Stickoxiden auf 80 Milligramm pro Kilometer, was der Benzin-Norm von 60 Milligramm schon sehr nahekommt. Geplant ist außerdem die Einführung einer Euro-7-Norm für 2021, die einheitliche Grenzwerte für Benzin- und Dieselmotoren festlegen soll. Denkbar sei danach sogar ein Limit von 20mg.